Mittelschule Insel Schütt
  • Willkommen auf der Insel!
  • Wir lernen nicht nur gemeinsam ...
  • ... sondern musizieren auch,
  • arbeiten in der Werkstatt,
  • bauen große und kleine Laternen,
  • spielen Theater,
  • tanzen miteinander,
  • helfen einander
  • und arbeiten zusammen!

Die feierliche Stunde der "kleinen Weihnachtsfeier" wurde von den Schülerinnen und Schülern der Musikklassen unter Anleitung von Frau Dachs, Herrn Telent und Frau Zippelius gestaltet. Neben musikalischen Darbietungen wurde von der Klasse 5 a auch eine weihnachtliche Geschichte in Szenen erzählt.

Am Donnerstag, 12. Dezember, war es wieder so weit: Der Lichterzug der Nürnberger Schulkinder lockte Tausende in die Stadt zum Christkindlesmarkt. Ganz vorne mit dabei: die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Insel Schütt. Wie jedes Jahr wurden sowohl "kleine" Laternen, als auch die stadtbekannten Großlaternen neu gebaut und mit elektrischem Licht beleuchtet. Begonnen hat der Laternenbau bereits Anfang November, wobei die Lerngruppe Technik 8 b/m für den Bau der Laternengerüste der Großlaternen zuständig war.

Auch in diesem Schuljahr werden wir wieder von 9 Energiesheriffs begleitet. Neben der Aufklärung aller in der Schule arbeitenden und lernenden Menschen über Möglichkeiten zum Energiesparen gehört zu ihren  Aufgaben, auch aktiv als Vorbild tätig zu sein. So werden auf Vorschlag der Energiesheriffs jetzt in unregelmäßig benutzten Räumen Schilder angebracht, die an das Lichtausschalten bei Verlassen erinnern. Diese Arbeit findet im Rahmen des Projekts KEiM statt.

Für ihre gelungene Musikförderung erhielten zwölf Mittel- und Realschulen Zertifikate des Projekts klasse.im.puls. Die Schulen aus Mittel- und Oberfranken, Ober- und Niederbayern hatten seit dem Schuljahr 2010/2011 das gemeinsame Musizieren und Singen in Form von Musikklassen besonders gefördert und ihre Erfahrungen an andere Schulen weitergegeben.

Ein in den Schülerköpfen entstandenes Projekt, welches sofort umgesetzt wurde.

Dass Armut ein großer Bestandteil unserer Gesellschaft ist, erfuhren vergangenen Montag 16 Schüler der Klasse 6a. Aus deren Eigeninitiative entstand die Idee, Kuchen für die ökumenische Wärmestube zu backen. Schwer zu schleppen hatten die Schüler der Mittelschule Insel Schütt, als sie die Unterkunft für Obdachlose betraten. Mit vier Kuchen im Gepäck wurden neben Nahrung, Mitgefühl und Freude verteilt. Der Blick in die lachenden Gesichter sensibilisierte die Jugend und stärkte deren Sozialkompetenz ungemein. So machte sich die sechste Klasse, zusammen mit Frau Beier und Frau Landgraf mit gutem Gefühl auf den Rückweg zur Schule und plante schon die nächste Aktion, nach dem Motto: „Eine gute Tat am Tag“.