Mittelschule Insel Schütt
  • Willkommen auf der Insel!
  • Wir lernen nicht nur gemeinsam ...
  • ... sondern musizieren auch,
  • arbeiten in der Werkstatt,
  • bauen große und kleine Laternen,
  • spielen Theater,
  • tanzen miteinander,
  • helfen einander
  • und arbeiten zusammen!

Am Freitag, den 27. Juni 2014, überreichte Frau Zwingel an die Schülervertreter der Musikklassen die neuen klasse.im.puls-Poloshirts. Nun können die Schüler bei den anstehenden Auftritten nicht nur mit ihrem musikalischen Können überzeugen, sondern auch mit ihrem neuen Look glänzen.

Vielen Dank an die Schulleitung, die das Anschaffen der Poloshirts ermöglicht hat!

Dimitri Telent, Koordinator des Projektes klasse.im.puls

Am Dienstag hatten die Schülerinnen und Schüler der Technikklassen Gelegenheit, am Parcours der Technik-Rallye des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. teilzunehmen.

Am Mittwoch, dem 04.06., war ich mit 11 interessierten Schülern im Museum Industriekultur. Wir bekamen eine Führung zum Thema "Ständig unter Strom".

Frau Murko erklärte ausführlich die Entwicklung von der mechanischen Handarbeit bis hin zur Industrialisierung und welche Rolle der Strom dabei gespielt hatte.

Die Energie-Sheriffs trafen sich im Rahmen des Projekts KEiM zu einem Arbeitsfrühstück im Schülercafé der Mittelschule Insel Schütt.

Bei Kräuterquark, Säften, Tomaten/-Mozzarellasalat und vielen weiteren gesunden Zutaten wurden die bisherigen Leistungen während diesem Schuljahr gebührend gewürdigt und Pläne für die nächste große Aktion der Energie-Sheriffs geschmiedet. So soll am Freitag, den 06. Juni, ein "Tag ohne Strom" stattfinden - ein Vorhaben, das natürlich im Vorfeld viel Planung und Überlegung benötigt. Mehr dazu Ende nächster Woche!

Vom 19.05. bis 21.05. fanden für die Schülerinnen und Schüler der Technikklasse 6 b in den Werkräumen der Mittelschule Insel Schütt die Werkstatttage der Metallwerkstatt statt.

Das Formen von Draht, das Bearbeiten von Blech und die Arbeit mit Halbzeugen (z. B. Rohre, Winkel, Rundstäbe) standen dieses Mal auf dem Programm. Dabei wurde vor allem mit den Materialien Kupfer, Messing und Aluminium gearbeitet und wieder eine Vielzahl ansprechender Werkarbeiten angefertigt.

Zum Projektabschluss fand wie üblich eine kleine Präsentation mit anschließender Ausstellung der Werkarbeiten für die Eltern der Kinder im Klassenzimmer statt.